Die Fachgruppe Ornithologie des NABU KV Jena e.V.

... ist offen für ornithologisch Interessierte, die den Codex der FG anerkennen

... stellt an neu Hinzukommende keine Bedingungen zu Kenntnissen oder Mitgliedschaften

... hat eine Chat-Gruppe zu lokalen ornith. Themen (bei Interesse an Leitung wenden)

... betreut Kartierungen, Wasservogelzählungen, Nisthilfeprojekte etc. ehrenamtlich

... ist beratend tätig für ökologisch-avifaunistische Fragestellungen

... fertigt wissenschaftlich fundierte Expertisen und Dokumentationen an (u.a. MhB)

... unternimmt Exkursionen und gestaltet Themen-Vorträge (s. NABU-Programm)

... ist vernetzt mit überregionalen ornithologischen Institutionen:

   u.a. Verein Thüringer Ornithologen (VTO), Dachverband Deutscher Avifaunisten (DDA)

... begrüßt ausdrücklich Projekte, Anfragen, Hinweise

... dokumentiert ausgewählte Aktivitäten im Logbuch der Fachgruppe

... wird geleitet von Holger Kirschner aus Jena: h.kirschjen@gmail.com

 

Vogel des Monats Mai 2022

Die Schwanzmeise ist der Vogel des Monats Mai.

„Komm, lieber Mai, und macKr… kh …  ghh  …“

Dieses Jahr erreichte Deutschland bereits am 04.05. seinen Ökoschuldentag, auch Erdüberlastungstag oder Welterschöpfungstag (Ecological Debt Day) genannt. Das heißt, Deutschland verbraucht mehr an Ressourcen, als die Erde zur Reproduktion dieser Ressourcen aufbringen kann. Wir leben auf Pump zukünftiger Generationen. Für den Wohlstand als ultimatives Ziel werden ökologische Kollateralschäden in Größenordnungen hingenommen. Machtgelüste, Geltungsdruck (hast Du was, bist Du was), Gier führen zur kommerziellen Durchseuchung sämtlicher Lebensbereiche. Mediale Gehirnknetmaschinen tun das Übrige dazu. Die Kernfrage dieses Jahrhunderts – es ist die Frage nach der Ökologie! – flackert als notgedrungene Begleiterscheinung bisweilen am Rande auf. Postulierte „Klimaneutralität“ verkümmert zum geheuchelten Etikett, solange gefragt wird: Rechnet sich das? Dass unser, ach so geliebter Wohlstand nicht nur auf ökologischem Verschleiß beruht, sondern auch auf global gestrickten Unrechtssystemen gegenüber Mensch und Natur, wird vehement ausgeblendet. Und was hat nun die Schwanzmeise damit zu tun? Schwanzmeisen gehören mit zu den sozialsten Vogelarten. Sie leben in Verbänden, in denen die gegenseitige Unterstützung allem voransteht. Selbst die Nachkommen der ersten Brut helfen meist mehreren Altvögeln bei Fütterung und Pflege der zweiten Brut. Auf dem Foto ist gut erkennbar, dass jene, die schon was zum Futtern hatten, den Schnabel halten. Die anderen werden noch versorgt. Ähnlich verhalten sich die Jungen der Eisvögel. Vielleicht kann also diese Art der Gegenseitigkeit, Rücksicht – eben auch für das Zoon politikon (Mensch) gegenüber anderen Lebewesen – zum Erhalt der Erde führen? Naturschutz wird als Hemmschuh des Fortschritts, als problematisches Übel der ungebremsten "Entwicklung" gesehen. ANKUNFT im 21. Jahrhundert? Gegenwärtig ist noch immer so unglaublich wenig davon zu erkennen im Wahrnehmen, Beurteilen und Handeln.  

Sehnsuchtsvoll in mehrerlei Hinsicht: „Komm, lieber Mai, und mache die Bäume wieder grün!" 

Herzlichen Dank an Luis für das inspirierende Foto.

HKi im Mai 2022

 

Ornithologie!

... ein wichtiges und wunderbares Betätigungsfeld

Wichtig, weil:

... sie als Bestandteil der Zoologie ökologische Zusammenhänge erkundet, denen auch der Mensch letztendlich vollständig ausgeliefert ist,

... ihr ein seismographischer Charakter zukommt bezogen auf die Auswirkungen menschlicher Eingriffe in die Natur,

... ein jeder auch noch so geringe Beitrag wichtig ist für die Vogelwelt, für die Natur.  

 

Wunderbar, weil:

... sie zu jeder Tages- und Nachtzeit und an allen Orten der Erde betrieben werden kann,

... es Freude bereitet, in der Natur – als Teil von ihr – unterwegs zu sein, sie zu entdecken und sich von ihren Schönheiten faszinieren zu lassen,

... Vögel in ihrer Artenvielfalt mit ihren Federkleidern, ihrem Gesang, ihren Rufen und ihrem Verhalten sich meist sehr gut beobachten und studieren lassen – ganz gleich ob am Futterhaus vorm Fenster, bei Spaziergängen, auf dem Weg zur Arbeit, bei Ausflügen oder Exkursionen,

... sie unabhängig von Anspruch, Wissens- und Erfahrungsstand von jeder und jedem aus jeglicher Altersgruppe ausgeübt werden kann.

 

Mitmachen lohnt sich!

 

 

Nächste Termine

EXKURSIONEN 

Teilnahme kostenlos,

um Anmeldung wird gebeten: h.kirschjen@gmail.com

 

 

Di., 10.05.2022: Fachgruppe Ornithologie

Einstiegs- und Schnupperexkursion am Saaleufer

Treffpunkt: 17:30 Uhr, Parkplatz am Grieß

 

Di., 24.05.2022: Fachgruppe Ornithologie

Abendexkursion zur Wöllmisse

Treffpunkt: 18:00 Uhr, Großlöbichau Feuerlöschteich

(bitte im Ort parken oder per Rad anreisen)

 

Di., 07.06.2022: Fachgruppe Ornithologie

Abendexkursion nach Uhlstädt & Orlamünde

Treffpunkt: 18:00 Uhr, Parkplatz an der B88 bei Uhlstädt

(bitte Fahrgemeinschaften bilden)

 

Di., 21.06.2022: Fachgruppe Ornithologie

Abendexkursion zum TÜP Rothenstein 

Treffpunkt: 18:00 Uhr, Parkplatz am Schießstand 

(bitte Fahrgemeinschaften bilden oder per Rad anreisen) 

 

 

Hier gibt es weitere Inhalte:

 

Hilfe für Vögel: Was wie zu tun ist, an wen man sich wenden kann etc.

 

Tipps für Einsteigende: Hinweise zu Materialien und Methodik

 

Logbuch der Fachgruppe: hier sind die wichtigsten Aktionen der FG vermerkt.

 

Wasservogelzählung: 3 mal im Jahr, ideal für den Einstieg in die Ornithologie – gemeinsames Wandern, Entdecken, Kennenlernen. Keine Vorkenntnisse erforderlich, wetterfeste Kleidung und Fernglas empfohlen, Ausstieg/Unterbrechung jederzeit möglich.

 

Beobachtungsberichte: Beobachtungen aus Jena/SHK – ACHTUNG: Vorgaben zur Datenaufbereitung beachten!

 

 

Weiterführende Informationen finden sich auch hier:

ornitho.de    … ornitho.de – vielseitig nutzbares Portal des Dachverbandes Deutscher Avifaunisten (DDA) – hier kann jede und jeder mitmachen!

 

Dieses frei zugängliche Datenbanksystem bietet eine ganze Reihe von Möglichkeiten von kaum schätzbarem Wert:

     - Stets abrufbare Auflistung eigener (geprüfter) Daten: Datum, Ort, Art, Anzahl, Geschlecht etc. einschließlich weiterer Bild- oder Ton-Dateien

     - Individuell einrichtbare Abfragen z.B. von Meldungen aus bestimmten Regionen, bestimmten Arten, Seltenheiten

     - Kontaktaufnahme zu Ornithologen deutschlandweit (wenn hinterlegt)

     - Informationen zu saisonalen Besonderheiten

 

Machen Sie uns stark

Spenden an den NABU

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature"

NaturErlebnisHaus

Gruppenunterkunft und Bildungszentrum im Grünen

 

Natur hautnah erleben und genießen! Das und noch viel mehr bietet das NaturErlebnis-Haus. Mitten im Wald gelegen und von Muschelkalkhängen umgeben, ist es der perfekte Ausgangspunkt zum Wandern und Naturentdecken. Eine große Artenvielfalt auf dem Gelände lockt auf vielfältige Weise, die Natur zu erforschen und zu erfahren. So fließt beispielsweise ein Bach durch das Gelände, welcher Lebensraum für Wasser-amseln, Ringelnattern und Bachforellen ist. Auch das Haus selbst beherbergt einige
geschützte Arten. Unsere tierischen Mitbewohner sind Fledermäuse unterm Dach, in den Nistkästen an der Außenwand ziehen Vögel ihre Jungen groß und auf der Schmetterlingswiese können die schönsten Falter beobachtet werden. Mehr zu unserer Gruppenunterkunft erfährst du auf www.naturerlebnishaus-leutratal.de.