Die Fachgruppe Ornithologie des NABU Jena

... ist offen für ornithologisch Interessierte, die den Codex der FG anerkennen

... stellt an neu Hinzukommende keine Bedingungen zu Kenntnissen oder Mitgliedschaften

... hat eine Chat-Gruppe zu lokalen ornith. Themen (bei Interesse an Leitung wenden)

... betreut Kartierungen, Wasservogelzählungen, Nisthilfeprojekte etc. ehrenamtlich

... ist beratend tätig für ökologisch-avifaunistische Fragestellungen

... fertigt wissenschaftlich fundierte Expertisen und Dokumentationen an (u.a. MhB)

... unternimmt Exkursionen und gestaltet Themen-Vorträge (s. NABU-Programm)

... ist vernetzt mit überregionalen ornithologischen Institutionen:

   u.a. Verein Thüringer Ornithologen (VTO), Dachverband Deutscher Avifaunisten (DDA)

... begrüßt ausdrücklich Projekte, Anfragen, Hinweise

... dokumentiert ausgewählte Aktivitäten im Logbuch der Fachgruppe

... wird geleitet von Holger Kirschner aus Jena: h.kirschjen@gmail.com

 

Vogel des Monats Mai 2024 - Mittelspecht

Mittelspechte sind eher selten bei uns anzutreffen. Nicht umsonst sind sie in der EU Vogelrichtlinie VR/2004/149 als "streng geschützt" gelistet. Am Trommeln sind sie eher schwer zu erkennen. Auffällig hingegen ist der Ruf. Es klingt wie ein "gäkendes", klagendes Rufen in einer Rufreihe.  Aber Vorsicht ist geboten, da z.B. von Jungvögeln einiger Greifvögel und auch von Eichelhähern bisweilen ähnliche Laute zu hören sind.  Auf den Monitoringflächen in und um Jena sind sie oft präsent. Da der Mittelspecht als Standvogel gilt, scheinen die Lebensraumbedingungen durchaus seinen Ansprüchen zu genügen. Er baut seine Höhlen in Totholz.

Der wissenschaftliche Name ist Dendrocopos medius (to dendron  = griech. "Baum"; ho kopos = griech. "Hämmerer"; medius = "mittel") und stammt von Paul von Linné (1758). Mittelspechte bilden saisonale monogame Ehen. Die Revierbesetzung erfolgt Ende März, in der einen Jahresbrut werden meist 5 Eier ausgebrütet. Brut und Aufzucht übernehmen beide.

 

Mittelspecht; Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Mittelspecht

 

Ornithologie!

... ein wichtiges und wunderbares Betätigungsfeld

Wichtig, weil:

... sie als Bestandteil der Zoologie ökologische Zusammenhänge erkundet, denen auch der Mensch letztendlich vollständig ausgeliefert ist,

... ihr ein seismographischer Charakter zukommt bezogen auf die Auswirkungen menschlicher Eingriffe in die Natur,

... ein jeder auch noch so geringe Beitrag wichtig ist für die Vogelwelt, für die Natur.  

 

Wunderbar, weil:

... sie zu jeder Tages- und Nachtzeit und an allen Orten der Erde betrieben werden kann,

... es Freude bereitet, in der Natur – als Teil von ihr – unterwegs zu sein, sie zu entdecken und sich von ihren Schönheiten faszinieren zu lassen,

... Vögel in ihrer Artenvielfalt mit ihren Federkleidern, ihrem Gesang, ihren Rufen und ihrem Verhalten sich meist sehr gut beobachten und studieren lassen – ganz gleich ob am Futterhaus vorm Fenster, bei Spaziergängen, auf dem Weg zur Arbeit, bei Ausflügen oder Exkursionen,

... sie unabhängig von Anspruch, Wissens- und Erfahrungsstand von jeder und jedem aus jeglicher Altersgruppe ausgeübt werden kann.

 

Mitmachen lohnt sich!

 

 

Nächste Termine

Alle Veranstaltungen sind offen. Es bedarf keiner Anmeldung. Der Eintritt ist frei .

Exkursion Wenigenjena

Donnerstag, 16.05., 18.00 Uhr, Grießbrücke

Besonders geeignet für Einsteigende

HKi

 

Exkursion zum Truppenübungsplatz Rothenstein

Donnerstag, 13.06., 19.00 Uhr, Schießplatz Rothenstein

HKi

 

Exkursion zum Hainspitzer See

Donnerstag, 19.09., 18.00 Uhr, Parkplatz am See

HKi, Auftakt-Treffen zu den Herbstaktionen

 

Beobachtungen aus 2023/24

Donnerstag, 26.09., 20.00 Uhr, Zeiss-Campus, Seminarraum 308

Fachgruppenmitglieder und/oder Nahestehende berichten von ihren Exkursionen

Bitte mit Fachgruppenleitung in Verbindung setzen.

 

Vögel der Nordsee

Donnerstag, 17.10., 20.00 Uhr, Zeiss-Campus, Seminarraum 308

Fachgruppenmitglieder und/oder Nahestehende berichten von ihren Exkursionen zur Nordsee

Bitte mit Fachgruppenleitung in Verbindung setzen.

 

Über die Sinne der Vögel

Donnerstag, 14.11., 20.00 Uhr, Zeiss-Campus, Seminarraum 308

Prof. Dr. Jürgen Bolz / Jena

 

WASSERVOGELZÄHLUNG ENTLANG DRE SAALE

Donnerstag, 17.11.

Koordiniert von der Fachgruppenleitung

Interessierte melden sich bitte bei der FG-Leitung

Informationen auch unter "Wasservogelzählung" auf dieser SITE

 

Einstieg in die Ornithologie - Zugänge, Anregungen, Orientierungen für Interessierte

Donnerstag, 28.11., 20.00 Uhr, Zeiss-Campus, Seminarraum 308

 

Holger Kirschner

 

Könige der Lüfte - Beobachtungen von Fischadler und Seeadler in Thüringen

Mittwoch, 04.12., 20.00 Uhr, Zeiss-Campus, Seminarraum 308

Dr. Jochen Eislöffel/ Jena

 

Wie Vögel die Kultur präg(t)en

Donnerstag, 05.12., 20.00 Uhr, Zeiss-Campus, Seminarraum 308

Dr. Dustin Beyer / Jena

 

Hier gibt es weitere Inhalte:

 

Hilfe für Vögel: Was wie zu tun ist, an wen man sich wenden kann etc.

 

Tipps für Einsteigende: Hinweise zu Materialien und Methodik

 

Logbuch der Fachgruppe: hier sind die wichtigsten Aktionen der FG vermerkt.

 

Wasservogelzählung: 3 mal im Jahr, ideal für den Einstieg in die Ornithologie – gemeinsames Wandern, Entdecken, Kennenlernen. Keine Vorkenntnisse erforderlich, wetterfeste Kleidung und Fernglas empfohlen, Ausstieg/Unterbrechung jederzeit möglich.

 

Beobachtungsberichte: Beobachtungen aus Jena/SHK – ACHTUNG: Vorgaben zur Datenaufbereitung beachten!

 

 

Weiterführende Informationen finden sich auch hier:

ornitho.de    … ornitho.de – vielseitig nutzbares Portal des Dachverbandes Deutscher Avifaunisten (DDA) – hier kann jede und jeder mitmachen!

 

Dieses frei zugängliche Datenbanksystem bietet eine ganze Reihe von Möglichkeiten von kaum schätzbarem Wert:

     - Stets abrufbare Auflistung eigener (geprüfter) Daten: Datum, Ort, Art, Anzahl, Geschlecht etc. einschließlich weiterer Bild- oder Ton-Dateien

     - Individuell einrichtbare Abfragen z.B. von Meldungen aus bestimmten Regionen, zu bestimmten Arten, Seltenheiten

     - Kontaktaufnahme zu Ornithologinnen und Ornithologen deutschlandweit (wenn hinterlegt)

     - Informationen zu saisonalen Besonderheiten