Logbuch der Fachgruppe Ornithologie (ab 2020):

14.11.2021: Durchführung der Wasservogelzählung auf allen fünf Streckenabschnitten; eine Teilstrecke wurde erst am 15.11. begangen; 3 Strecken wurden von neuen Mitgliedern geführt.

 

30.10..2021: Der vormalige Fachgruppenleiter, Herr Dietrich von Knorre, erhält zur Ehrung vom NABU Bundesverband die Lina-Hähnle-Medaille. Wir gratulieren sehr herzlich!

 

17.10.2021: Saaleputz des NABU KV Jena e.V. mit Beteiligung von Mitgliedern der FG;

 

Bericht von Stefan Schießel: Vogelschutz bedeutet Biotopschutz! Diesem Motto folgte die Fachgruppe Ornithologie beim Saaleputz 2021. Entlang der Saale waren Vertreter unserer Fachgruppe zu Land und Wasser unterwegs. Die von der Bürgerstiftung Jena organisierte und von zahlreichen Sponsoren (u.a. dem NABU) unterstützte Reinigungsaktion hatte – wie schon im Jahr 2019 – das Ziel, in bestimmten Abschnitten der Saale Müll und sonstigen, teils skurrilen Unrat zu sammeln und somit Gefahren für die Umwelt einzudämmen.

Neben der Tätigkeit des Sammelns waren die wachsamen Augen und Ohren der Teilnehmenden unserer Fachgruppe natürlich auch auf die Vogelwelt an der Saale gerichtet. So konnte z.B. ein Trupp Schwanzmeisen aus nächster Nähe in Augenschein genommen werden. Interessant zu beobachten war auch, dass die schlauen Rabenkrähen vorsichtshalber ihre Walnüsse vor den Müllsammlern in Sicherheit brachten – man kann ja nie wissen!

Der Schutz von Lebensraum zählt im Naturschutz zu den wichtigsten Maßnahmen für den Artenschutz. Deshalb freuen wir uns über das Engagement der Teilnehmenden bei der Säuberung des für die Jenaer Vogelwelt so wichtigen Uferbereichs der Saale und hoffen auf eine ebenso rege Beteiligung im nächsten Jahr.

Fleißig beim Saaleputz: Stephan Sonntag, Anna-Josephine Sonntag und Stefan Schießel

 

14.10.2021: Offene Veranstaltung "Aus der Vogelwelt der Alpen"; entsprechend Pandemiebedingungen wurden keine zusätzlichen Werbemaßnahmen gestartet, entsprechend mäßig fiel der Präsenz-Besuch aus. Online waren über 20 Personen anwesend.

 

09.10.2021: Landesvertreterversammlung des NABU Thüringen in Erfurt; seitens der dort Versammelten wurde der ornithologische Beitrag nicht kritikfrei aufgenommen, wobei jedoch keine Aspekte genannt wurden, was konkret Grund hierfür war

 

30.09.2021: erster offene Veranstaltung "Arbeitsabend: Beobachtungen aus 2021" nach den pandemiebedingten Auszeiten; Abend wurde als Hybridveranstaltung gehalten: Zoom-meeting + beschränkte Präsenz mit maximlmal 25 Teilnehmenden (Vorgabe FSU); technische Schwierigkeiten in der Startphase (Netzzugang/Anmeldung) sowie in der Anmeldeorganisation

 

15.09.2021: Exkursion zum Hainspizter See; Gesundheitsamt wurde im Vorfeld konsultiert - keine Auflagen; ca. 20 Fachgruppenmitglieder, mehrere Neuezugänge

 

23.08. bis 14.09.2021: Exkursionen von Fachgruppenmitgliedern zur Lehnstedter Höhe zur erfolgreichen Beobachtung von Mornellregenpfeifern

 

19.07.2021: auf der Jahreshauptversammlung des NABU Kreisverbandes wurde der Bericht der Fachgruppe (s. FG Jahresberichte) vorgelegt

 

20.06.2021: sämtliche Exkursionen des 1. Halbjahres fielen aufgrund der Corona-Pandemiebeschränkungen bzw. der damit einhergehenden Restriktionen aus

 

19.05.2021: Die "AG Beringung" assistierte bei der Beringung von Dohlen an der Autobahnbrücke in Jena-Lobeda Hans-Ullrich Peter; herzlichen Dank an alle Beteiligten!

 

14.03.2021: Durchführung der Wasservogelzählung; aufgrund der Kontaktbeschränkungen infolge der Corona-Pandemie-Verordnungen konnten nicht alle neu hinzugekommenen Interessenten den Strecken-Teams zugeordnet werden. Wintereinbruch sowie wochenlanger hoher Pegel der Saale mit trübem Wasser bedingten, dass kein einziger Eisvogel an der Saale gesichtet wurde. Erst im Laufe des Frühjahrs wurden einige angestammte Reviere nach und nach wieder besetzt.

 

27.02.2021: Die Arbeitsgruppe "Nisthilfen" versorgte die Nistkästen im Isserstedter Forst. Bei 25 Kästen wurden Ausbesserungsarbeiten am Dach vorgenommen, ein Nistkasten

wurde ausgetauscht. "Bewerber" für die Nistkästen waren bereits im Gebiet angekommen.

 

14.02.2021: Der Wintereinbruch in der zweiten Februarwoche und die rege Beobachtungstätigkeit von Ornis in/um Jena brachte eine Menge an bemerkenswerten Beobachtungen: u.a. Pfeifente, Schellente, Zwergsäger (0,1), Steppenmöwe, Zwergschnepfe, Bekassine, Blässgans. Bemerkenswert ist ebenfalls, dass bereits einige Arten in Jena sind, die eigentlich später, im Frühjahr erst ankommen, mitunter aber auch in unseren Breiten bleiben: z.B.: Heckenbraunelle, Zilpzalp, Feldlerche.

 

17.01.2021: erfolgreiche Durchführung der Wasservogelzählung auf allen 5 Teilstrecken;

Mitwirkung von insgesamt 9 "neuen" Mitgliedern, die 2020 zur Fachgruppe hinzugekommen sind; Bedauerlich: auf Grund der Corona-Pandemie mussten mehrere Anfragen zur Teilnahme weiterer Interessierter zurückgewiesen werden; je Gruppe waren am 17.01.2021 maximal 3 Personen involviert, wobei höchstens 2 Haushalte vertreten waren;
Weitere Einzelheiten siehe unter: Wasservogelzählung 17.01.2021

12.01.2021: Der Beobachtungsbericht der Fachgruppe vom Jahr 2019 erscheint.

 

29.11.2020: das Programm für 2021 erscheint: für Januar – März sind keine offenen Abende geplant; ab März vorbehaltlich aktueller Pandemiebestimmung finden wieder Exkursionen statt; ab Herbst sind offene Abende geplant (Programm s.o.)

 

28.11.2020: das Team Nisthilfen nimmt als Teil der Fachgruppe ihre Arbeit auf: 60 Nistkästen im Isserstedter Forst (Märzenbecherwald) von Herrn Bäsig übernommen, kartiert, gereinigt, ggf. mit Waschbär-Eingriffsschutz versehen und für weitere Instandhaltung bzw. Ersatzkästen begutachtet

 

15.11.2020: Wasservogelzählung wurde unter Berücksichtigung der Pandemieauflagen absolviert; mehrere Neuzugänge hierbei anwesend

 

September 2020: Exkursion zum Hainspitzer See konnte – genehmigt vom Gesundheitsamt SHK – durchgeführt werden; einige Neuzugänge zur Fachgruppe

 

ab April 2020: Sämtliche Abendexkursionen fielen pandemiebedingt aus

 

ab März 2020:  alle Abendvorträge fielen pandemiebedingt aus

 

Januar bis Juni 2020: Organisation, Absicherung und Durchführung der Erfassung von Rot- und Schwarzmilan in Jena und SHK

 

Januar 2020: Übergabe der Fachgruppenleitung nach über fünfzig Jahren von Dr. Dietrich von Knorre an Holger Kirschner

Würdigung in der Tagespresse
modifizierter ARTIKEL-OTZ-09-01-2020-Die
Adobe Acrobat Dokument 186.2 KB

Machen Sie uns stark

Spenden an den NABU

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature"

NaturErlebnisHaus

Gruppenunterkunft und Bildungszentrum im Grünen

 

Natur hautnah erleben und genießen! Das und noch viel mehr bietet das NaturErlebnis-Haus. Mitten im Wald gelegen und von Muschelkalkhängen umgeben, ist es der perfekte Ausgangspunkt zum Wandern und Naturentdecken. Eine große Artenvielfalt auf dem Gelände lockt auf vielfältige Weise, die Natur zu erforschen und zu erfahren. So fließt beispielsweise ein Bach durch das Gelände, welcher Lebensraum für Wasser-amseln, Ringelnattern und Bachforellen ist. Auch das Haus selbst beherbergt einige
geschützte Arten. Unsere tierischen Mitbewohner sind Fledermäuse unterm Dach, in den Nistkästen an der Außenwand ziehen Vögel ihre Jungen groß und auf der Schmetterlingswiese können die schönsten Falter beobachtet werden. Mehr zu unserer Gruppenunterkunft erfährst du auf www.naturerlebnishaus-leutratal.de.