Orchideenführungen im Leutratal

Wir sind zwar noch mitten im Lockdown und den damit verbundenen Einschränkungen, was persönliche Kontakte und natürlich auch Veranstaltungen, wie unsere öffentlichen Führungen, betrifft, aber wir sind trotzdem optimistisch und voller Hoffnung, dass wir ab dem 1. Mai loslegen und interessierten Menschen die Orchideen im Leutratal zeigen können. Der NABU Jena hat nämlich bereits verschiedene diesbezügliche Anfragen erhalten. Wir werden von unserer Seite deshalb alles tun, damit wir vorbereitet sind.

 

Die Führungen werden samstags, sonntags und an Feiertagen jeweils um 10 Uhr und um 14 Uhr an der Informationstafel am Dorfplatz in Leutra beginnen. Sie dauern ca. 2 Stunden bei einer Wegstrecke von ca. 3 km. Wir empfehlen festes Schuhwerk.

 

Für Führungen (Gruppen, Familien etc.) an anderen Tagen nehmen Sie bitte Kontakt mit uns unter post1@nabu-jena.de auf.

 

An dieser Stelle sind weiterführende Informationen zu den Orchideen im Leutratal zu finden, unter anderem einen wöchentlich aktualisierten Report mit den gerade blühenden Orchideen (vergl. auch die bisherigen Blühtagebücher von 2015 bis 2020 unten auf dieser Seite).

 

Matthias Müller

(Verantwortlich für die Organisation der Führungen)

Aktueller Report zur Orchideenblüte im Leutratal

verfasst von Matthias Müller (matthias_49@t-online.de), von dem auch die Bilder stammen, falls nicht anders angegeben!

 

Letzter Eintrag

18. April 2021:

Leider habe ich es nicht geschafft ins Gleistal zu gehen, aber ich hatte mehr als vollwertigen Ersatz, denn meine Frau hat mir den Weg abgenommen. Sie war für mich an den Poxdorfer Hängen und hat nach den Spinnenragwurz geschaut. Es gab viele Blattrosetten zu sehen, aber die Blütenstände waren noch alle verhüllt. Horst Blume hat mir einen ähnlichen Zustand vom Heiligenberg berichtet. Das entspricht auch dem allgemeinen Stand, der derzeit bei Knabenkräutern und Bocksriemenzungen herrscht. Die kalten Nächte der letzten Tage haben allerdings deutliche Spuren an einer ganzen Reihe von Orchideen-Pflanzen hinterlassen. Aber nicht nur bei denen, denn auch in den Blütenteppichen der Veilchen kann man das an vielen ungeschützten Stellen sehen.

Hoffentlich wird es bald wärmer und bleibt dann auch so, dann werden wir wahrscheinlich ein gutes Orchideen-Jahr haben.

 

 

Ab hier in chronologischer Reihenfolge:

 

19./20. Februar 2021:

An vielen Stellen sind schon seit einigen Monaten die Blattrosetten von Orchideen zu sehen. Zum Glück waren sie auch in den Tagen und Nächten mit strengem Frost unter einer dicken Schneedecke gut eingepackt. Jetzt ist der Schnee schon fast wieder weggetaut, ich werde also an diesem Wochenende einmal nachschauen, was der Winter angerichtet hat.

So weit ich das einschätzen kann, zeigen die Blattrosetten der Knabenkräuter und der Bocksriemenzunge kaum oder gar keine Frostschäden, da sind schon eher Fraßspuren zu finden. Da ich die Wiesenflächen nicht betreten wollte, konnte ich aber nur die am oder nah am Weg stehenden Pflanzen anschauen. Ich hatte aber auch den Eindruck, dass sich an den entsprechenden Stellen Rosetten von Ragwurz-Arten und Dreizähnigem Knabenkraut (das weiß ich nur, weil ich den Tridentata-Standort kenne, an der Blattrosette kann ich das nicht sehen) zeigen.

 

25. März 2021:

Die Winterlinge sind inzwischen (fast) verblüht, dafür gibt es viele Leberblümchen, Veilchen, Wald-Bingelkraut, Seidelbast und die ersten Buschwindröschen in den noch lichtfurchfluteten Buchenwäldern. Auf geeigneten Standorten findet man die gelben Blütenteppiche von Huflattich. Den Orchideen geht es gut, und sie entwickeln sich. Auf dem Göschwitzer Friedhof fand Herr Dr. Heinrich (NABU Jena und AHO Jena/SHK) heute mehr als 100 Rosetten von Bocksriemenzungen und fast 80 Rosetten von Bienenragwurz.

 

11. April 2021:

Vor einem Jahr haben um diese Zeit bereits das Blasse Knabenkraut (Orchis pallens) und die Spinenragwurz (Ophrys sphegodes) geblüht, allerdings nicht im Leutratal, sondern im Gleistal. In diesem Jahr wird wohl alles wieder etwas später werden, zumal es ja in den nächsten Tagen noch einmal - zum wiebeilten Male in diesem Jahr eigentlich? - ein bisschen Winter werden soll. Ich werde in der kommenden Woche im Gleistal nachschauen, wie es dort mit den Orchideen steht.

Im Leutratal zeigen sich bei den Knabenkräutern und auch bei den Bocksriemenzungen die ersten noch gut "eingepackten" Knospen, aber es scheint alles weit zurück. Wenn es aber wieder regnet und die Temperaturen steigen, dann geht es sicher ganz schnell los. Auch wenn es bis zur Orchideenblüte noch ein Weilchen dauern wird, bei einem Spaziergang zum Beispiel am Leutrabach entlang (am rechten Ufer entgegen der Fließrichtung) zeigt sich den Frühling schon in voller Blüte: weiße und gelbe Buschwindröschen, Hohler Lerchensporn, Scharbockskraut, Sumpfdotterblumen, Goldstern und Veilchen über Veilchen, im Wald blühen die Leberblümchen und das Kleine Immergrün, die Küchenschellen sind allerdings nun weitgehen verblüht, die Frühlingsadonisröschen aber noch nicht.

 

18. April 2021:

Leider habe ich es nicht geschafft ins Gleistal zu gehen, aber ich hatte mehr als vollwertigen Ersatz, denn meine Frau hat mir den Weg abgenommen. Sie war für mich an den Poxdorfer Hängen und hat nach den Spinnenragwurz geschaut. Es gab viele Blattrosetten zu sehen, aber die Blütenstände waren noch alle verhüllt. Horst Blume hat mir einen ähnlichen Zustand vom Heiligenberg berichtet. Das entspricht auch dem allgemeinen Stand, der derzeit bei Knabenkräutern und Bocksriemenzungen herrscht. Die kalten Nächte der letzten Tage haben allerdings deutliche Spuren an einer ganzen Reihe von Orchideen-Pflanzen hinterlassen. Aber nicht nur bei denen, denn auch in den Blütenteppichen der Veilchen kann man das an vielen ungeschützten Stellen sehen.

Hoffentlich wird es bald wärmer und bleibt dann auch so, dann werden wir wahrscheinlich ein gutes Orchideen-Jahr haben.

Liste der im Leutratal vorkommenden Orchideenarten
ListeOrchideenartenLeutratal.pdf
Adobe Acrobat Dokument 175.2 KB
Blühbeginn der Orchideen im Leutratal (seit 2015)
OrchideenLeutratalBlühbeginn.pdf
Adobe Acrobat Dokument 122.0 KB
Wöchentlich aktualisierter Report zur Orchideenblüte 2020
Blühtagebuch2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 212.0 KB
Reports zur Orchideenblüte im Leutratal 2015 - 2019
BlühtagebücherLeutratal2015-2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.7 MB

Machen Sie uns stark

Spenden an den NABU

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature"

NaturErlebnisHaus

Das NaturErlebnisHaus im Leutratal kann (auch als Gruppenunterkunft) über die NAJU gebucht werden.